Applaus! !! Applaus! !!


Handpuppen sind ein riesen Spaß für Groß und Klein. Gemeinsam könnt Ihr Euch auf die Reise durch phantastische Geschichten begeben, ein lustiges Lied singen, einander Streiche spielen oder Euch auch mal so richtig die Meinung sagen.

Handpuppen
Handpuppe, Fingerpuppe, Maus. Handmade.
Handpuppe ★ MAUS ★ 29,90 €
Handpuppe, Fingerpuppe, Affe. Für das Puppentheater.
Handpuppe ★ AFFE ★ 29,90 €

Handpuppe, Nilpferd Nino.
Handpuppe ★ NINO Nilpferd
Handpuppe, Fingerpuppe, Elefant, für das Kasperletheater
Handpuppe ★ ELEFANT



Handpuppen ★ Pädagogisch wertvoll und sooo drollig


Die Handpuppe ist ein wunderbar vielseitiges Spielzeug. Sie fördert die Motorik und Phantasie, und sie kann auch sehr gut im therapeutischen und pädagogischen Bereich eingesetzt werden.

 

Wenn man das Puppenspiel gezielt eingesetzt, kann man auf spielerische Weise Lerninhalte vermitteln, Situationen auflockern, motivieren oder auch einfach "nur" unterhalten. Das Puppenspiel schafft eine entspannten Situation und animiert zur verbalen wie auch emotionalen Interaktion.  Auch sonst ruhigere Kinder oder Kinder mit Sprachschwierigkeiten fangen über die Handpuppe an zu agieren.

Und ab welchem Alter?

Für Babys und Kleinkinder  können Eltern, Großeltern und Freunde die Handpuppe nutzen, um Babys Motorik zu schulen und ihm Freude zu machen, z.B. wenn die Handpuppe singt, lacht oder das Kind streichelt. Handpuppen sind auch ganz wunderbare kleine Helfer wenn es darum geht, den ersten Brei zu essen oder etwas später, die Zähne zu putzen.


Im Kindergartenalter und mit Schulbeginn ist ein Kind mit vielen Veränderungen und Herausforderungen konfrontiert. Das ist ganz normal. Erzieher und Lehrer können die Handpuppe hier sehr wirkungsvoll als Assistenten einsetzen, um die Kinder zu erreichen. Sehr wichtig ist es, dass der Erzieher die Handpuppe als vollwertigen Gesprächspartner behandelt. Das heißt, dass er ihr ins Gesicht schaut, wenn er mit ihr spricht. Dies erfordert etwas Übung, damit die Unterhaltung überzeugend wirkt. Auf Kinder wirkt es sehr sympathisch, wenn die Handpuppe zunächst ein wenig schüchtern ist und sich nur traut, dem Erzieher etwas ins Ohr zu flüstern. Wird sie dann mutiger und zutraulicher, hat sie das Herz der Kinder schon erobert.


Ab ca. 5+ Jahren ist ein Kind in der Lage, selbst eine Handpuppe zu führen. Es wird seine Phantasie einsetzen und sich Geschichten ausdenken, die es dann dem geneigten Publikum vorführt ;-) Vielleicht wird es die Handpuppe auch Dinge sagen lassen, die es sich selbst nicht traut.
In jedem Fall ist die Handpuppe ein besonderes Spielzeug, das die Fähigkeit hat, ein echter Freund zu werden. Mit dem man reden und lachen kann. Den man kuscheln kann. Und der immer bei einem ist...